Unsere Sommer-Jazz-Workshops in Griechenland

3 x eine Woche Gesangsurlaub vom 21. August bis 11. September 2021

Hellazz – das ist Singen und Urlaub! 

Wir bieten euch eine Mischung aus Musik und Erholung, Herausforderungen und Erfolgserlebnissen, gutem Essen und bester Laune.

Chris Brochier und ich sind seit 2015 ein eingespieltes, tolles Team und haben uns dieser speziellen Mischung verschrieben.

dea_chris

Neben gefragten Coaches und erfahrenen Musikern kannst du dich auf jede Menge Inspiration und Passion freuen.

Kompetent, begeisternd, motivierend: Unsere Vocalcoaches holen dich mit Erfahrung und Fingerspitzengefühl da ab, wo du gerade stehst und unterstützen dich dabei, deinen eigenen Stil zu finden oder zu verbessern.

Du erlebst was es ausmacht, von einer professionellen Technik (Bühne, Licht, PA, Mikrofone, Monitoring und Tontechniker) unterstützt zu werden. 

Und der Stundenplan ist so gestaltet, dass bei allem Input noch genug Zeit zum Erholen bleibt, etwa beim morgendlichen Schwimmen im ruhigen Golf, beim (Sonnen-)Baden an den Stränden der etwas lebhafteren Ägäis oder bei Expeditionen durch die wildromantische Natur. Nicht zuletzt ist der Veranstaltungsort, das idyllische Fischerdorf Lefokastro am Pagasitischen Golf mit seiner Garantie für romantische Sonnenuntergänge eine Quelle für Good Vibrations bei Musikern, Sängerinnen und Sängern sowie Coaches.

Freut euch auf eine unvergessliche Zeit am Pilion. Wir freuen uns auf euch!

Auch Freunde, die nicht am Workshop teilnehmen wollen, sind als Begleitpersonen willkommen!

Finde deine Woche​

Du sollst dich nicht überfordert fühlen, aber auch nicht langweilen. Deshalb bieten wir für jedes Level den richtigen Kurs.

August

sa21augganztägigsa28Jazz-Basics-Weekmit Andrea Vernier und Robin Draganic(ganztägig) Lefokastro Dozent: Andrea Vernier und Robin Draganic

sa28augganztägigsa04septAdvanced-Weekmit Sabine Kühlich, Tanja Pannier, C. D. Bandorf (p) und Robin Draganic (b)(ganztägig) Lefokastro Dozent: Tanja Pannier und Sabine Kühlich

September

sa28augganztägigsa04septAdvanced-Weekmit Sabine Kühlich, Tanja Pannier, C. D. Bandorf (p) und Robin Draganic (b)(ganztägig) Lefokastro Dozent: Tanja Pannier und Sabine Kühlich

sa04septganztägigsa11Performer's Intensive Weekmit Sabine Kühlich, Günter Barton, C.D. Bandorf (p), Robin Draganic (b) und Gabriel Hahn (dr)(ganztägig) Lefokastro Dozent: Sabine Kühlich und Günter Barton

sa04septganztägigsa11Vocal-Ensemble-Weekmit Tanja Pannier(ganztägig) Lefokastro Dozent: Tanja Pannier

Wo wir lernen

Unser Workshop findet in dem kleinen Fischerort Lefokastro am pagasitischen Golf statt.

Lefokastro liegt 36 km entfernt von Volos und 8 km oder 15 Autominuten von Argalasti, dem Zentrum des Südpilion.

In Lefokastro gibt es etliche Wohnmöglichkeiten, drei davon stellen wir euch weiter unten näher vor.  Sie liegen in einer parkähnlichen Anlage ganz eng beieinander und das ist perfekt für unseren Workshop.

Wenn wir nämlich die drei Häuser Menelaos, Andromahi und Houhounikos mit “Hellazzern” bevölkern, sind wir und die Nachbarn nahezu ungestört und können sogar im Garten musizieren.

Unser Domizil

Dreh- und Angelpunkt unseres Workshops ist das Haus Menelaos in  Lefokstro.

Hier findet der Unterricht statt und hier jammen wir abends mit der Band.

Das Haus liegt eingebettet in einen wunderbaren Blumen- und Palmengarten mit einer Outdoor-Bar, und in nur einer Minute ist man zu Fuß am Strand. 

 

Die Unterkünfte

Wir geben Tipps, aber jeder sorgt selbst für seine Unterkunft.

Wir empfehlen diese drei Möglichkeiten; denn sie sind in unmittelbarer Nähe zu unserem Workshop-Domizil und preislich attraktiv.

Die Besitzer reservieren die Häuser für uns und werden sie erst ab April einer Agentur (booking.com) freigeben. Damit sie sicher sein können, dass die Anfragen auch von Workshopteilnehmern und deren Begleitung kommen, müsst ihr in eurer Anfrage das Stichwort “HELLAZZ” angeben.

Menelaos Apartments

Hier findet der Unterricht statt, hier kann man auch wohnen und deshalb sind die Menelaos-Apartments auch unsere bevorzugte Option.

Es gibt vier Apartments unterschiedlicher Größe, alle mit kleiner Küchenzeile, zum Teil so groß, dass man sie sich gut teilen kann. Bei Menelaos serviert uns Alexandra, die Besitzerin, jeden Morgen ein köstliches Frühstück.

Unser Plan ist ein mit Workshopteilnehmern ausgebuchtes Haus, damit wir keine Sorge haben müssen andere Gäste zu stören. Deshalb gern erstmal bei Alexandra anfragen.

Nähere Infos und Buchung: http://www.menelaospelion.com  Und: das Stichwort “Hellazz” nicht vergessen.

Chouchounikos Rooms

Ein paar Schritte weiter hinten, zwischen Andromahi und Menelaos und in einen Garten mit Palmen eingebettet, liegen die Apartments von Dimitrios Chouchounikos.

Die Zimmer sind für ein oder zwei Personen geeignet und günstig im Preis.

Eure Buchungen richtet ihr bitte direkt an: xouxounikos@gmail.com

Auch hier geht nichts ohne “Hellazz” in der Anfrage.

Andromahi Studios

Näher am Meer ist kaum möglich. Der malerische Blick auf den pagasitischen Golf ist vor allem bei untergehender Sonne ein Traum. 

Hier gibt es sieben Studios:  Alle Studios haben eine Kochnische und ein Bad, meistens ein Zimmer mit zwei Betten und kosten 55,00€ in der Hauptsaison. Wenn viele von euch bei Kostas, dem Besitzer, buchen, gibt er auch einen Rabatt.

Buchungen bitte  direkt an: k.papakwnstantinou@gmail.com 

Auch hier an das Zauberwort “Hellazz” denken.

Weitere Unterkünfte könnt ihr, mit den entsprechenden Webadressen, dem Lageplan  HIER entnehmen.

Das Essen

Frische, heimische Produkte mit Authentizität heißt die Devise.

Wir organisieren ein gemeinsames Frühstück und Abendessen.

Das Frühstück gibt es bei Menelaos, wo auch der Unterricht stattfindet. Unsere Gastgeberin Alexandra ist bekannt für ihr reichhaltiges und köstliches Frühstück. 

Abends essen wir in der kleinen Taverne von Stefanos – direkt am Strand mit Sonnenuntergangsgarantie. Stefanos bietet traditionelle, landestypische Gerichte mit den Zutaten, die die griechische Küche prägen. Er weiß genau, wo unsere Oliven wachsen, kennt Metzger, Fischer und Schäfer, die ihn mit Fleisch, Fisch und frischem Käse versorgen und den Winzer, von dem der Biowein stammt.

Mittags versorgt sich jeder selbst, in den meisten Apartments gibt es eine kleine Küchenzeile oder man geht in eine der zwei Tavernen, die es in Lefokastro gibt.

Auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder bestimmte Kostformen stellen wir uns mit Alexandra und Stefanos so gut es geht ein. Bitte unbedingt schon bei der Anmeldung angeben, da wir vor Ort nur bedingt darauf reagieren können.

Frühstück und Abendessen inkl. einem Wein und Wasser könnt ihr für 140,00 € / Woche dazubuchen.

Die Getränke, die wir tagsüber und zu den Sessions zur Verfügung stellen, werden zu fairen Preisen angeboten. Quellwasser gibt es immer umsonst.

Übrigens: Mamma Mia!, die erfolgreiche Musicalverfilmung, wurde unter anderem in der kleinen romantischen Ortschaft von Damouchari, auf der Ostseite des Pilion, gedreht.

Die Umgebung

Der Pilion ist eine sichelförmige Halbinsel am griechischen Festland, die zwischen Thessaloniki und Athen an der Ostküste liegt.

Die Ägäis im Osten und der pagasitische Golf im Westen mit der großen und modernen Hafenstadt Volos geben dem Pilion durch ihren so unterschiedlichen Charme etwas ganz Besonderes.

Die Dörfer auf der ägäischen Seite ruhen, umgeben von Kastanienwäldern, hoch über dem Meer und sind auf Felsen gebaut, die steil zum rauen Meer abfallen.

Auf der Golfseite hingegen ist das Meer sanfter, und die Orte reichen bis zum Wasser heran. Es gibt natürliche Häfen und kleine Uferpromenaden. Noch immer ist es nicht leicht zum Pilion zu kommen, aber gerade deshalb konnte sich dieser bezaubernde Landstrich eine Ursprünglichkeit bewahren, die selbst in Griechenland außergewöhnlich ist.

Die Anreise

mit dem Flugzeug:

Der nächstgelegene Flughafen ist Volos (VOL). Von hier ist man in einer guten Stunde an Ort und Stelle. Aua Air (mit Zwischenstopp in Wien) und Condor fliegen direkt von München nach Volos.

Von Thessaloniki (SKG) braucht man zwar drei Stunden bis zum Veranstaltungsort, dafür sind die Flüge dorthin preislich viel günstiger.

Da lohnt es sich durchaus ein Auto zu mieten. Auch die Weiterreise mit den Expressbussen (alle 2 Std.) funktioniert problemlos, dauert aber länger, weil man erst vom Flughafen zum Busterminal in die Stadt kommen muss. Mit dem Bus dauert es ca. 60 Min., mit dem Taxi 30 Min.  KTEL.gr 

Wir organisieren gern einen Shuttle vom Flughafen und vernetzen euch, damit ihr euch mit den anderen Teilnehmern abstimmen könnt, um z.B. ein Auto zu mieten (www.economycarrentals.com oder www.billiger-mietwagen.de) und/oder gemeinsam einen Flug zu buchen für ähnliche Ankunftszeiten am Flughafen .

mit dem Auto und der Fähre:

von Italien (Venedig oder Ancona) nach Igoumenitsa, von dort ca. 4,5 Std. Autofahrt bis zum Ziel. Tipp: www.greekferries.gr

X